30. März 2014

Sunday Spring

"Was machst du denn heut noch so?"
"Öhm ja..n guten Eindruck, Nägel vielleicht."
"Echt? Mach doch mal son Schachbrettmuster, das sieht bestimmt cool aus."
So oder so ähnlich klang das letzte Woche, was ich direkt am Montag umsetzte.

Schachbrettmuster und irgendwie noch ein Bisschen Frühling mir rein bringen. Blumen vielleicht.
So richtig hundertprozentig in die wöchentliche Aufgabe von Lacquervictim passts zwar nicht, aber irgendwie sind ja doch Blumen mit drauf. Und Frühling. Uuund gute Laune *Ausreden such* ..darum verlink ich mich da nachher auch einfach mal ganz frech. :D

Hier dann also erstmal die Bilder, demnächst werde ich vielleicht mal ein Video posten wie ich das ganze gemacht habe, denn ich wurde auf Instagram danach gefragt. Da hab ich mich ja fast ein Bisschen geehrt gefühlt :3





Also dann, einen schönen Sonntag wünsch ich euch! 
Kuss zum Schluss, Virginie

29. März 2014

Wild Leo appears

Hey ihr Lieben!


Momentan lebe ich ja sehr inflationär meine Liebe für Leomuster aus. Auf Hosen, auf Jeans, Unterwäsche oder Decken. Völlig egal, Hauptsache Muster. Vielleicht liegt es auch daran dass der Bachelor uns dieses Jahr besonders oft in die afrikanische Wildnis entführt hat, vielleicht auch an meinem persönlichen Fernweh. 

Die Base der Maniküre bildete Essie "Forever Yummy". Darauf folgten, für das Muster, Essie "Blanc" und Catrice "Black To The Routes", Topcoat war Essence "Better Than Gel Nails Top Coat".





Ehrlich gesagt gefällt mir das grobere Leomuster sogar besser als das kleine auf dem weißen Streifen. Nicht zuletzt weil mir auf einem Finger ein wenig der Lack verlief. 


Was mögt Ihr lieber? Grobes Leomuster oder lieber kleine Flecken? 

Love, Virginie

27. März 2014

Die Welle des Lebens

Puh, doch schon wieder so lang her, dass ich die Sally Hansen-Mani auf Instagram gezeigt hab. Äh ups..
Kurz vor Weihnachten (What, schon wieder 3 Monate her!?) erreichte mich ja ein riesiges Päckchen der superlieben Talasia (An der Stelle mal kurze Gratulation, deine AMUs sehen einfach jedes mal wieder wundervoll aus!). Drin war mein unglaublicher Gewinn - jeeede Menge Nagellacke der verschiedensten Marken.
Die meisten waren von Sally Hansen, neuerdings ja auch in der Drogerie des Vertrauens zu bekommen zu doch nicht zu verachtendem Preis. Darum habe ich mich auch umso mehr gefreut die vielen schönen Farben jetzt mein Eigen nennen zu dürfen.

Einer der Lacke ist "New Wave Blue" von Sally Hansen, ein dunkler Türkiston.
Der Lack trocknet in angenehmem Tempo und ist in schon in einer Schicht deckend, für ein perfektes Ergebnis lackierte ich aber trotzdem zwei Schichten.




Der Mittelfinger hatte leider einen leichten Schaden, so langsam wirds aber wieder, bald habe ich meine gewohnte Form wieder. Yeah

Um das ganze noch ein wenig aufzupeppen habe ich noch ein Design drüber gelegt. Teilweise wurde Nailtape verwendet, größtenteils habe ich dieses Mal aber frei Hand gearbeitet. Der silberne Lack ist Kiko 616 aus der Mirror-LE.



Wie findet ihr die Sally Hansen-Lacke? Habt ihr einen Favoriten?
Love, Virginie

25. März 2014

Motivationlevel: 65

Momentan gehts mir ja so lala. Einen Tag besser, einen schlechter.
Heute bin ich motiviert. Also schreibe ich heute einfach mal ein bisschen mehr vor und poste dann nach und nach. Damit endlich ein wenig Frühjahrsschwung hier rein kommt. ;)

Zu allererst seht ihr heute den längst überfälligen Post zu einem der P2 Satin Lacke. Ich muss ehrlich gestehen, es war mehr der Frust über die fehlenden Holos der Catrice-Kollektion als die Neugierde über die Neuheiten von P2, die mich den Lack kaufen ließ. Aber er ist blau und sah nach Frühjahr aus, wie ein zaghaft blauer Himmel am Anfang eines Sommertages. Noch nicht knallig mit Bomben-Sonnenschein, sondern vorsichtig mit leichten Wölkchen die das Blau beschützen sollen, bis es sich langsam traut. Im übertragenden Sinne natürlich.  
Die Rede ist von "royal residence" aus dem Satin Supreme-Sortiment von P2. 

Lackieren musste ich 3 Schichten um ein deckendes Ergebnis zu erhalten. Hart an meiner persönlichen Schmerzgrenze. So richtig zum Strahlen konnte ihn aber selbst ein Topcoat nicht bringen. Klar hat der Lack ein Satinfinish, aber meiner Meinung nach sahs trotzdem ein wenig fad und langweilig aus. 
Kein so richtiger Fehlkauf, vielleicht käme er über einer weißen Base besser heraus, aber letztendlich schrecken mich die 3 Schichten und das Ergebnis einfach ab. Schade Schokolade. 

Aber seht selbst
P2 "Royal Residence" (3 Schichten)





Love,  Virginie



16. März 2014

Alltime Favorite


Strand, Berg oder Stadt. Welcher Typ bist du?
Immer diese schlauen Psychotests in der Jolie, Glamour oder Brigitte. Was soll der Urlaubsort schon über einen Menschen aussagen? Richtig, eine Menge.
Momentan bin ich ja so der Typ Auf-in-die-Sonne-ab-an-den-Strand. Hauptsache weißer Sand, warmes Wetter, gebräunte Haut und Schwupp, steht der sexy Kellner neben mir und bringt den zweiten Tequila Sunrise. So die Theorie, meistens wirds aber dann doch nur n Wasser im städtischen Freibad. Studenten halt.

Um mir dann doch wieder mal ein wenig Meer ins Gedächtnis zu rufen (und weil die liebe Paddy von Innen&Außen nach Lieblingslacken gefragt hatte^^), habe ich letzte Woche meinen absoluten Lieblingslack lackiert. Den alltime favorite, meinen persönlichen Ferrari unter den Farblacken.
Der, der einfach Sommer und gute Laune schreit, jeden Tag leichter erscheinen lässt und in der Sonne mit mir um die Wette strahlt - Essence "electric blue".

IMAG0197
 
Eigentlich ist er ja kein Lack für die Handnägel, trotzdem, oder gerade deshalb, macht er genau da eine top Figur.
Sehr gute Deckkraft (zwei Schichten für die Bilder), Trockenzeit war angemessen.

IMAG0195

Zur Krönung meiner guten Laune kamen mein Moyou-Stamping-Zubehör an. Sprich 4 plates und ein Stempel+Schaber.
Die ersten Versuche gingen zwar komplett ins Höschen, mit ein wenig Google-Insiderinfos und gefühlte 4 Stunden später, landeten dann doch noch einige Schleifen, die Queen und testweise zwei Federn auf den Nägeln.


IMAG0211

IMAG0215

Ich denke Moyou dürfte den meisten ein Begriff sein. Äußerst vielfältige und süße Paletten mit je 12 Motiven, außerdem in gewissen Abständen neue Themen-Kollektionen. Außerdem gibt es XL-Plates für sehr lange oder breite Nägel. Ich hatte genau solche bestellt und hätte die extra Größe nicht gebraucht, ist aber auch nicht schlimm. ;)
Zum Stampen wurde Misslyns “snow white” benutzt, deckt relativ gut, ich werde aber wahrscheinlich auch noch meine anderen weißen Lacke probieren.

Alles in allem kann ich Moyou nur empfehlen, Registrierung, Bestellung und Versand gehen fix und die Qualität ist top.


Virginie

8. März 2014

Mit Pastell in die Frühlingsgefühle

Hello there! :)
Lange ists her, aber ich lebe noch. Gerade so. So halb. Den Satz "Du bist echt süß" darf ich neuerdings wörtlich nehmen und muss demnach viele Gewohnheiten umstellen, daher ists hier ein wenig ruhiger.
Um die Vorsätze nicht schon im März (omg es is schon März!?!) über den Haufen zu werfen gibt's heute meine liebste Frühjahrskombi. Eigentlich bin ich ja nicht der größte Pastellfan, habe mich aber doch wiedermal ran getraut, Frühlingsgefühle sei dank. Denn wie wir alle wissen, ist die Welt scheiße, streu Glitzer drauf. Muss auch einfach mal sein. So als Mädchen-Mädchen.


Zu sehen sind Essie "Go Ginza" (neuerdings im Standartsortiment) und Essie "Hours 'd ouvres" (aka die Glitterbombe).



Seid ihr schon im Frühlingsmodus? :)

Virginie