8. November 2014

Mein erstes Mal...mit Cosnova

Einen wunderschönen Sonntagmorgen!

Also ich weiß ja nicht wie euer erstes Mal so war aber meins diese Woche war - absolut klasse.
Natürlich spreche ich von meinem ersten Mal mit Cosnova, der Marke die gelegentlich Essence- und Catriceprodukte an nette Bloggerinnen verschickt und auch für den Vertrieb eben jener verantwortlich ist.

Ich habe netterweise ein "kleines" Päckchen mit einer der momentanen Limited Editions bekommen, der "Good Girl Bad Girl" von Essence.


Da ich ja eigentlich kein reiner Beautyblog bin, sondern mich normalerweise auf Nailart beschränke, werde ich euch heute in der Kurzform meine Meinung zur dekorativen Kosmetik verraten und im Anschluss einen Extrapost mit einem Nageldesign und natürlich Swatches zu den Lacken zeigen.

Fangen wir mal an mit dem Ungewöhnlichsten für eine Kosmetik-LE, dem Parfum.


Ich muss ja zugeben, ich hatte bisher noch nie ein Parfum von Essence, war dem Versuch aber natürlich nicht abgeneigt. Da die Marke ja vor allem auch jüngere Mädels anspricht, sind der Flakon und die Verpackung typisch in rosa gehalten. Ich habe in meinem Päckchen  "Lika a Good Girl" erhalten und der Duft ist vor allem eins - süß. Prinzipiell bin ich ein absoluter Fan von süßen, blumigen Düften, aber dieser ist mir dann doch etwas zu extrem süß. Aber Parfum ist ja bekanntlich Geschmackssache. ;)



Was natürlich auch in keinem Gesicht fehlen darf, sind Puder und Rouge.
Das Schimmer-Puder ist leider Müller-exklusiv, hat aber eine tolle Prägung und einen wirklich hübschen Schimmer. Zum abpudern an sich, also im ganzen Gesicht, ist das natürlich nichts, aber für ein paar Highlights oder den Augeninnenwinkel sicher ein schickes Gadget.

Das Rouge wiederum hat einen etwas sichtbareren Goldschimmer. Ein relativ dezenter, bräunlicher Peach-ton mit Goldschimmer, den man aber im Gesicht nicht mehr sieht. Lustigerweise habe ich schon ein ähnliches Rouge von Essence, ohne Schimmer, welches aber wesentlich schlechter hält als dieses. Ich kann also hier definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen, für 2,49€ bekommt man hier ein top haltbares Produkt mit Sternchenprägung. Bei der Aufnahme auf den Pinsel konnte ich ein wenig Krümelei feststellen, Aber im Gesicht sieht das Rouge dann wieder schön gleichmäßig aus. Ursprünglich wurde es mal als Cremeprodukt ausgewiesen, ich bin allerdings sehr froh, dass es doch wieder ein Puderrouge geworden ist!



Zu einem tollen Look gehört ein Augen-Make-Up. Auch hier hat sich Essence die Mühe gemacht und ein ganzes Quattro zusammen gestellt. Mit Pink, Schwarz, Gold und einem dunklen Lilaton hat man hier eine relativ bunt gemischte Auswahl und es dürfte für sowohl "good" als auch "bad" girls was dabei sein, ;) Ein tolles AMU könnt ihr bei der lieben Stephy bewundern, von mir gibts heute nur ein Bild und die passenden Swatches. ;)
Die Lidschatten krümeln nicht und sind angenehm buttrig weich. Selbst ohne Base haben sie eine ausgesprochen gute Deckkraft. Wenn die Farben für meinen Unialltag nicht zu knallig wären, würde ich sie definitiv oft tragen! Vielleicht bringt Essence ja mal eine Nude-Palette raus, mit verschiedenen Braun-Tönen? Ich wär ein Fan.



Zu guter Letzt wollen wir natürlich auch die Lippenprodukte erwähnen. 
Der Lippenstift (It wasn't me) schreit wirklich geradezu "Bad Girl". Warum? Er ist dunkel, verrucht, geheimnisvoll. Alles was ich leider nicht bin. ;D Allerdings kann man an der Qualität absolut nicht meckern, der Lippenstift ist supercremig und weich, aber nicht schmierig. Er gibt easy Farbe ab und lässt sich bei Bedarf in einer helleren oder auch zwei Schichten auftragen, dann wird das Ergebnis deckend und relativ dunkel lila. 
Der Lipgloss (hello sweatheart) ist hellrosa, fast durchsichtig, mit goldenem Schimmer den man auf den Lippen sogar sieht. Ich bin leider auch hier kein Fan, aber ob Gloss oder Lippenstift, da gibt's ja im Sortiment wirklich genug Auswahl! Die Konsistenz ist angenehm, nicht zu klebrig oder süß.



Fazit
Mein Fazit fällt absolut positiv aus. Die Farbwahl ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber qualitativ hat Essence da alles richtig gemacht. Buttrig weiche Lidschatten, ein dezentes  Schimmerpuder und ein angenehmes Rouge. 
Wenn man von dem zu dunklen Lippenstift und dem süßen Parfum mal absieht, ist das doch ein schönes dekoratives Rundumpaket. 


Mit den Lacken und einem Nageldesign muss ich euch leider noch vertrösten, aber das kommt definitiv noch nach! Das werd ich mir doch nicht entgehen lassen. ;)

Liebst, Virginie

3. November 2014

Rival de Loop - Cotton Candy - Swatches

Lieblinge.
Meine Lieblinge im Bereich Nagellack sind definitiv Cremelacke, dicht gefolgt von Holos und Metallic-Lacken.
Gute Cremelacke findet man in der Drogerie des öfteren, auch Metallic-Lacke finden sich in der ein oder anderen LE, aber mit Holos tut sich die Drogerie noch schwer. Die Vorzeigemodelle liegen eher bei den Indie-Marken oder hochpreisigerem wie A-England.

Rossmann hat mit seiner Eigenmarke Rival de Loop jetzt drei Hololacke in ihr neues Sortiment gebracht, einer davon ist "Cotton Candy", welchen ich euch heute zeigen werde.

Cotton Candy ist, wie der Name schon erahnen lässt, nicht der auffälligste Kandidat im Regal, aber meiner Meinung nach der schönste. Der Effekt ist nicht zu aufdringlich, aber trotzdem vorhanden und für den der ein wenig Ahnung von der Materie hat, absolut in Ordnung. Ich nenne ihn mal liebevoll Baby-Holo.


In der Sonne sieht man vom Baby-Effekt leider nicht allzu viel, dafür umso mehr im Schatten, vorausgesetzt die Kamera kann ihn einfangen.
Im Sonnenlicht hat der Lack einfach nur eine schöne Pastell-lila Farbe mit hellen Schimmerpartikeln.
Im Schatten wiederum kommt der Holoeffekt zum tragen. Lustige Kombi eigentlich, denn z.B. bei den Holos von Kiko ist der Effekt meist umgekehrt. :D

Zum Auftrag muss man nicht viel sagen, außer unkompliziert. Ihr seht zwei Schichten von "Cotton Candy" auf den Bildern und mit genau diesen deckt der Lack auch wunderbar. Vielleicht könnte man mit einer dritten Schicht den Effekt noch verstärken, sollte ich vielleicht bei Gelegenheit noch einmal ausprobieren. Er trocknet schnell an und in Windeseile durch, was ich persönlich als sehr angenehm empfand. Außerdem bildeten sich beim Auftragen keinerlei Streifen.


Mein Fazit
Alles in Allem ein toller Lack mit schönem Finish. 
Der Holo-Effekt ist ausbaubar aber für die Drogerie ein eins a Ergebnis. 
Gerne wieder! 


Liebst, Virginie